Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
Totes-Meer-Salzgrotte – Spessart Therme

Salzgrotte Willkommen in der
Totes-Meer-Salzgrotte

Spüren Sie den Atem des Toten Meeres und tauchen hinein in eine Welt aus Salz. Eine "Auszeit" in der Grotte kann bei Atemwegsproblemen, Allergien und Stress wohltuend wirken.

Termine telefonisch 06056 744-198 oder NEU im Thermenshop online buchen (FAQ)

BUCHEN

Salz wohin das Auge schaut So stimmungsvoll und erholsam kann Durchatmen sein

mehr erfahren

Inhalation intensiv Tief durchatmen: Hier gibt es die Extraportion "Meer"

mehr erfahren

Die Grotte für die Kleinsten Spielen im "Salzkasten" und dabei inhalieren

mehr erfahren

Einfach mal stöbern: Unser kompakter Überblick über die Totes-Meer-Salzgrotte, Angebote und Preise  (Download-pdf).

Salz – ein wertvolles Naturprodukt

Tauchen Sie ein in die Welt der Totes-Meer-Salzgrotte. Machen Sie es sich auf einer der komfortablen Entspannungsliegen bequem. Atmen Sie tief durch und lassen Sie sich vom Zauber der Lichteffekte und der sanften Musik einfangen. Genießen Sie die geballte Kraft des wirkstoffreichen Salzes, denn 45 Minuten in der Totes-Meer-Salzgrotte tun fast so gut wie ein dreitägiger, erfrischender Urlaub an der See.

Die Salzgrotte kann mit normaler Kleidung betreten werden.
Passende Überschuhe erhalten Sie vor dem Betreten der Salzgrotte.

Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir vorab einen Termin zu vereinbaren.

Tiefenentspannung

Die unglaublich berührenden, sphärischen Klänge der Handpan - einem auf Herzfrequenz gestimmtes Blech-Klanginstrument -  gehen zu Herzen und beruhigen zutiefst. Geist und Verstand gehen in den Ruhemodus – Tiefenentspannung pur!

Die Handpan-Klangmeditation und weitere Entspannungsangebote in der Totes-Meer-Salzgrotte sind über den Thermen-Shop buchbar.

Zum Shop

NEU: Exklusive Handpan-Klangmeditation für Einzelpersonen, Paare oder Kleingruppen mit Silke Statzner - nur auf Anfrage.

Inhalation intensiv

Durch mikrofeine Ultraschallvernebelung wird die Sole aus dem Totes-Meer-Salz in Aerosole umgewandelt, was hundertmal so intensiv ist wie die Luft an Nord- und Ostsee.

Die Inhalation intensiv tut vielfach besonders bei akuten und chronischen Atemwegs- oder Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen gut. Mehr Meer geht nicht.

Zum shop

Für unsere kleinen Gäste

Zuhause ist das Inhalieren mit kleinen Kindern meist schwierig. Sie müssen stillsitzen, das Gerät ist oft laut und sie mögen den Dampf oder die Inhalationsmaske auf der Nase nicht. Im Salzkasten der Totes-Meer-Salzgrotte fühlen sich Kinder hingegen pudelwohl. Hier darf nach Herzenslust im Salz gebuddelt werden und Spielzeug macht den Aufenthalt zum Vergnügen. Sie können sich bewegen, spielen, reden und ganz zwanglos die aerosolhaltige Salzluft atmen und ihre Abwehrkräfte stärken. So werden Therapie und Prävention zum Kinderspiel.
Statt der blauen Schuh-Überzieher, können die Kids gerne zusätzlich dicke, keine groben, Socken tragen. Die Socken sollten im Anschluss aufgrund der Salzablagerungen nicht im Schuh getragen werden.

Zum shop

Der Atem des Toten Meeres

Das Tote-Meer-Salz ist hinsichtlich seiner Zusammensetzung ein ganz besonderes Salz. Denn durch den fehlenden Abfluss und die extreme Verdunstung im trockenen Wüstenklima Jordaniens kommt es zu einer starken Anreicherung von Salzen, Mineralien und Spurenelementen. Die Salzkonzentration ist im Durchschnitt ca. neunmal höher als im Meerwasser und auch der Anteil an Mikroelementen wie zum Beispiel Magnesium, Natrium, Kalzium- und Kaliumchlorid ist außergewöhnlich hoch.

Farbstreifen – Spessart Therme
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 01 – Spessart Therme
Spielen im "Salzkasten"
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 02 – Spessart Therme
4,5 Tonnen Schüttsalz
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 03 – Spessart Therme
Entspannendes Ambiente
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 04 – Spessart Therme
Salz wohin das Auge schaut
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 05 – Spessart Therme
Spielen und dabei gute Luft inhalieren
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 06 – Spessart Therme
Mehr Meer geht nicht
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 01 – Spessart Therme
Spielen im "Salzkasten"
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 02 – Spessart Therme
4,5 Tonnen Schüttsalz
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 03 – Spessart Therme
Entspannendes Ambiente
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 04 – Spessart Therme
Salz wohin das Auge schaut
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 05 – Spessart Therme
Spielen und dabei gute Luft inhalieren
Totes-Meer-Salgrotte: Impressionen 06 – Spessart Therme
Mehr Meer geht nicht
Welle - Spessart Therme

Luftfeuchtigkeit ca. 45%

Aufenthaltsdauer 45 Minuten

Temperatur 22° C

Tief durchatmen und entspannen

Die Wände und der Boden der Totes-Meer-Salzgrotten in der Spessart Therme bestehen aus speziell in Jordanien gefertigten Totes-Meer-Salzziegeln und -Schüttsalz. Das Salz des Totes-Meeres eignet sich durch seine hohe Luftlöslichkeit besonders gut zur Inhalation. Denn das Salz reichert die Luft bei einer maximalen Feuchtigkeit von 45% und einer Temperatur von angenehmen 22° C mit negativen Ionen an, die über die Haut und die Atmung aufgenommen werden.

Hinweis: Das Abspielen von Youtube-Videos erfordert die Zustimmung zur Erhebung von Marketing-Cookies.