WOHLTUENDE WIRKUNG DER SOLE

Heilanzeigen des Mineralheilbades Bad Soden-Salmünster:

  • Gelenkerkrankungen (auch nach Verletzungen und Operationen), speziell der Hüfte, Knie, Sprunggelenke sowie der Wirbelsäule und der Schultern
  • Chronische Erkrankungen und Schmerzen des Muskel-Skelett-Systems (Stütz- und Bewegungsapparat)
  • Rheumatischer Formenkreis
  • Rückenfunktionsstörungen
  • Arterielle Durchblutungsstörungen und chronische Venenerkrankungen
  • Leichte bis mittelschwere Herzerkrankungen (Stadien I und II)
  • Arterielle Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Metabolisches Syndrom, Übergewicht, Fettsucht
  • Atemwegserkrankungen
  • Überbelastung (Dissstress) und Burn out Syndrom
  • Außerdem ist die Thermalole geeignet zur gezielten und schnellen Verbesserung der körperlichen Kondition (Herz-Kreislauf- und Kraft-Training)

Vorsicht ist geboten bei:

  • akuten Infekten
  • schweren Herzrhythmusstörungen
  • mittelschwerer bis schwerer Herzschwäche der Stadien III und IV
  • aktuten Venenentzündungen (Thrombophlebitis)

Wir bitten Sie im Interesse Ihrer Gesundheit bei den letztgenannten Erkrankungen das Thermalsole-Bad nur nach vorheriger Rücksprache mit Ihrem Arzt zu besuchen.

Basis: PD Dr. B. Hartmann (2008), Medizinisch-Balneologisches Fachgutachten über die therapeutische Eignung des Heilwassers (Bad Soden-Salmünster)...