Zur Hauptnavigation springen Zum Inhalt springen

Willkommen zum Schwimmabzeichen-Tag 2022

Hessen lernt schwimmen – ein Projekt der Spitzenverbände des Schwimmsports in Hessen sowie der hessischen Landesregierung in Kooperation mit Vereinen und Gliederungen der schwimmsportreibenden Verbände in Hessen.
Am Sonntag, 22. Mai 2022, findet der über Hessen hinaus organisierte „Schwimmabzeichen-Tag 2022“ statt. Das Team der Spessart Therme lädt an diesem Tag zwischen 11 und 17 Uhr gemeinsam mit der DLRG Bad Soden-Salmünster  sowie der DRK Wasserwacht Birstein  ein, Schwimmprüfungen im 25 Meter-Schwimmbecken der Spessart Therme zu absolvieren. Neben dem Seepferdchen und dem Piraten-Abzeichen können die Prüfungen für Bronze, Silber und Gold abgelegt werden.

Eine Voranmeldung zu den Prüfungen ist nicht notwendig und neben dem regulären Eintritt in die Therme fallen an diesem Tag keine weiteren Kosten für die Schwimmzeichen-Abnahme an. „Wir freuen uns auf große und kleine Abzeichenanwärter*innen und unterstreichen gemeinsam die Wichtigkeit des Schwimmenlernens“, erklärt Kurdirektor Stefan Ziegler zu Beginn der Kampagne.

Zeitplan für die Prüfungen am 22. Mai
11.00 Uhr   Bronze + Silber
11.30 Uhr   Gold
12.00 Uhr   Seepferdchen + Seeräuber
13.00 Uhr   Bronze + Silber
13.30 Uhr   Gold
14.00 Uhr   Seepferdchen + Seeräuber
15.00 Uhr   Bronze + Silber
15.30 Uhr   Gold
16.00 Uhr   Seepferdchen + Seeräuber

Welche theoretischen und praktischen Prüfungsleistungen sind für Seepferdchen, Bronze, Silber und Gold erforderlich?
Quelle: bad-soden-salmuenster.dlrg.de

Frühschwimmer Seepferdchen

Theoretische Prüfungsleistungen

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen)
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultertiefe bezogen auf den Prüfling)

kleine Piraten und Wassernixen Seeräuber

Theoretische Prüfungsleistungen

Praktische Prüfungsleistungen

  • 100 m Brustschwimmen
  • 5 m Streckentauchen
  • Herausholen eines Ringes mit den Händen aus mindestens 1 m Wassertiefe

Deutsches Schwimmabzeichen Bronze Freischwimmer

Theoretische Prüfungsleistungen

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 200 m zurückzulegen, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes (z.B.: kleiner Tauchring)
  • ein Paketsprung vom Startblock oder 1 m-Brett

Deutsches Schwimmabzeichen Silber Silber

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Die theoretische Prüfung erfasst die Kenntnisse von Baderegeln und Verhalten zur Selbstrettung (z.B. Verhalten bei Erschöpfung, Lösen von Krämpfen)

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 400 m zurückzulegen, davon 300 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 100 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes (z.B.: kleiner Tauchring)
  • 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser
  • Sprung aus 3 m Höhe oder zwei verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe

Deutsches Schwimmabzeichen Gold Gold

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Die theoretische Prüfung umfasst die Kenntnisse von  Baderegeln sowie von der Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbstrettung, einfache Fremdrettung)

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 800 m zurückzulegen, davon 650 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 150 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • Startsprung und 25 m Kraulschwimmen
  • Startsprung und 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder Rückenkraulschwimmen
  • 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen vom Beckenrand)
  • dreimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes (z.B.: kleiner Tauchring) innerhalb von 3 Minuten
  • Ein Sprung aus 3m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen

Gut zu wissen Baderegln

Wichtig – nicht nur, wenn man ein Schwimmabzeichen machen will:

  • Kühle dich ab, ehe du ins Wasser gehst und verlasse das Wasser sofort, wenn du frierst!
  • Niemals mit vollem oder ganz leerem Magen baden!
  • Gehe als Nichtschwimmer nur bis zum Bauch ins Wasser.
  • Rufe nie um Hilfe, wenn du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
  • Überschätze dich und deine Kraft nicht.
  • Bade nicht dort, wo Schiffe und Boote fahren.
  • Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich. Verlasse das Wasser sofort und suche ein festes Gebäude auf.
  • Halte das Wasser und seine Umgebung sauber, wirf Abfälle in den Mülleimer.
  • Aufblasbare Schwimmhilfen bieten dir keine Sicherheit im Wasser.
  • Springe nur ins Wasser, wenn es frei und tief genug ist. Und springe nicht vom Beckenrand ins Wasser